Ablauf

Wie kann das Fachunternehmen seine Qualität nach außen darstellen? Wie kann eine dauerhafte Qualität sichergestellt werden? Wie ist der Weg zum RAL-Gütezeichen Trockenbau?

Antrag. Interessierte Fachunternehmen stellen mit dem Verpflichtungsschein den Antrag auf Aufnahme in der Gütegemeinschaft Trockenbau e.V. und beantragen gleichzeitig die Verleihung des Rechtes zur Führung des RAL-Gütezeichens Trockenbau RAL-GZ 531.

Mit dem Antrag reicht das Fachunternehmen die Anlage zum Aufnahmeantrag mit einer Kurzvorstellung ein. Alternativ kann ein aussagekräftiges Firmenprospekt beigefügt werden. Im ebenfalls einzureichenden Selbstauskunftsbogen werden ergänzende Angaben zum Unternehmen, dem Tätigkeitsfeld der personellen und betrieblichen Ausstattung gemacht.

Erstüberwachung. Nach dem Eingang der Unterlagen in der Geschäftsstelle der Gütegemeinschaft Trockenbau e.V. wird durch den Vorstand gemäß der Satzung des Vereins über die Aufnahme entschieden. Ist die Mitgliedschaft bestätigt ist der Antragsteller verpflichtet das RAL-Gütezeichens Trockenbau innerhalb von 6 Monaten zu erwerben. Hierzu wird mit der anerkannten Überwachungsstelle ein Termin für eine Erstüberwachung des Fachunternehmens vereinbart. Die Erstüberwachung beinhaltet den Besuch des Überwachungsingenieurs in den Büro- und Betriebsräumen des Fachunternehmens und die Baustellenüberwachung. Es wird das bereits bestehende System der Qualitätssicherung im Fachunternehmen beleuchtet und mit den Anforderungen der Güte- und Prüfbestimmungen zur Verleihung des RAL-Gütezeichens abgeglichen. Die Baustellenüberwachung beinhaltet darüber hinaus die Sichtung der vorhandenen Unterlagen und die Prüfung der ausgeführten Leistungen. Abweichungen zu den technischen Regeln werden dokumentiert. Die Erstüberwachung schließt mit dem Überwachungsbericht, der zur weiteren Entscheidung an den Güteausschluss der Gütegemeinschaft Trockenbau e.V. übergeben wird.

[+dr.alt+] Verleihung des Gütezeichens. Der Güteausschluss entscheidet über die Verleihung des RAL-Gütezeichens Trockenbau. Wurde der Antrag auf Verleihung anhand des Überwachungsberichts positiv beschieden erhält das Fachunternehmen das Recht auf Führung des RAL-Gütezeichens Trockenbau RAL-GZ 531.

Laufende Fremdüberwachung. Zur Aufrechterhaltung RAL-Gütezeichens Trockenbau wird das Fachunternehmen halbjährlich durch die anerkannte Stelle gemäß der Güte- und Prüfbestimmungen fremdüberwacht.

Das Fachunternehmen zeigt die kommenden Baumaßnahmen bei der Geschäftsstelle der Gütegemeinschaft Trockenbau e.V. an, diese übergibt die Prüfung an die anerkannte fremdüberwachende Stelle. Der Gütesicherungsbeauftrage des Fachunternehmens dokumentiert die Eigenüberwachung zu der Baumaßnahme und deren Ausführung welche in der Fremdüberwachung von der  Überwachungsstelle geprüft und im Überwachungsbericht dokumentiert wird.

Nach erfolgreicher Überwachung bestätigt die Gütegemeinschaft Trockenbau e.V. dem Fachunternehmen die bestandene Fremdüberwachung.




Fördermitglieder