Aktuelle Projekte

Hier finden Sie aktuelle sowie beispielhafte Projekte unserer Mitglieder.


Advanced Training Center Heidelberg

Mit dem Neubau eines Trainingscenters wurde eine einzigartige Idee baulich umgesetzt und im Heidelberger Stadtteil Boxberg wurden moderne architektonische Akzente gesetzt. Der spektakuläre Neubau, der nach dem Strukturmodell der DANN konzipiert wurde, verfügt über keine geraden Flächen. Bei der baulichen Umsetzung kam ein einzigartiges Gebäude zustande, das im Inneren von zwei Spiralpaaren durchdrungen und außen von solchen umlagert wird. Die 66 Nutzebenen des Gebäudes sind entsprechend den Basenpaaren der DNA mit Glasstegen verbunden.


Einkaufszentrum HUMA in Schwabach

In Schwabach bei Nürnberg wurde ein „in die Jahre gekommenes“ Fachmarktzentrum erneuert und umgestaltet. Auf 30.000 qm Verkaufsfläche finden die Bewohner aus der Region alles, was Einkaufen zu einem Erlebnis machen kann. Moderne Arbeitsplätze für über 500 Mitarbeiter sind in dem neu gestalteten Gebäude ebenfalls untergebracht.


Militärhistorisches Museum Dresden

Der amerikanische Stararchitekt Daniel Libeskind trieb in seiner Neuplanung einen keilförmigen Neubau aus Stahlbeton durch das alte Arsenalgebäude mit neoklassizistischer Fassade.

Ein Neubau ohne eine einzige gerade Wand.
Historische Kreuzgewölbe in moderner Trockenbautechnik.
25 Meter hohe spitzwinklige Vitrinen mit höchster Oberflächenqualität.


Strahlentherapiezentrum Kreisklinikum Altötting - Burghausen

Riesige, eher kalt wirkende Computeranlagen in den Klinik-Kellergeschoßen, mehrere Meter unter der Erde lassen Strahlentherapiezentren meist trist wirken. Nicht so das Strahlentherapiezentrum der Kreisklinik Altötting: Viel Glas, Licht und Transparenz, sowie außergewöhnliche Trockenbaukonstruktionen, die eine einzigartige Raumgeometrie schaffen, tragen zu einem möglichst angenehmen Aufenthalt für die Patienten bei. Diese erwartet beim Betreten der Therapieräume farblich wechselndes Licht, abwechselnd mit Tageslicht, das durch einen kleinen begrünten Lichthof in die Behandlungsräume fällt.


Café Luitpold München

Bei Eröffnung 1887 galt das Café Luitpold als eines der größten Palastcafés Europas. Nach der weitgehenden Zerstörung wurde der Treffpunkt der Münchner Literaturszene dieser Zeit in verkleinerter Form wieder aufgebaut. Bei Pächterwechsel u. Sanierung/Revitalisierung in 2010 ließen sich die Architekten von der historischen Vergangenheit des Cafés inspirieren. Alte Schwarzweiß-Fotos, die die ursprünglichen Stuckdecken und die prunkvollen Säulen abbilden, dienten als Vorlagen für die Handwerker von DTB, wobei sie die alte Stuckateur Kunst mit Gipskartonformteilen nachahmten, die zum größten Teil vorgefertigt wurden in der eigenen Werkstätte. Die gewählte Designvariante erweckt das historische Bild in modern reduzierter Form wieder zum Leben - und ruft zusammen mit den im Stil des Historismus konzipierten neuen Säulenkonstruktionen Erinnerungen an den Ursprung des Caféhauses hervor.


SGL-Arena Augsburg

Baujahr: 2007 – 2009, Eröffnung 2009
Projektleitung Auftraggeber: HBM Stadien- und Sportstättenbau, 40549 Düsseldorf
Projektleitung FCA: Ingenieurbüro Reisch, 86157 Augsburg
Bauort: Augsburg
Bauherr: FC Augsburg
Ausführungszeitraum: Januar – September 2009
Leistungsumfang/Ausgeführte Arbeiten:
GK-Decken, Mineralfaserdecken, Metalldecken, GK-Trennwände, Logenausbau (52 Logen à 32 qm: Bodenbelag, Trockenbauwände und abgehängte Decken, Malerarbeiten, Elektro, Beleuchtung), hinterleuchtete VS in der Sportsbar


Büro- und Produktionsgebäude Cambaum GmbH in Baden-Baden

Im Baden-Badener Gewerbegebiet Oos ist ein moderner Bürokomplex mit angeschlossener Produktionshalle entstanden. Das Objekt umfasst eine Gesamtgröße von ca. 6.000 qm, wobei ungefähr 2.900 qm auf die Büroflächen und 3.100 qm auf die Produktionshalle entfallen.

Ausführungszeitraum: 08/2015 – 02/2016

Bauherr: Cambaum GmbH

Generalunternehmer: FREYLER Industriebau GmbH, Kenzingen

Leistungsumfang:


Rheinwaldschule, Elchesheim-Illingen

Das in den Jahren 1962-1964 errichtete Gebäude wurde zuletzt ausschließlich als Grundschule genutzt. Neben der energetischen Gebäudesanierung waren die Gegebenheiten auch den Anforderungen einer zukünftigen Nutzung als Ganztagsschule anzupassen. Für die Dauer der Umbauten wurden die Schüler auf benachbarte Schulen verteilt, so dass der Umbau nicht während des laufenden Schulbetriebs stattfand. Gleichwohl war für die Maßnahme enges Zeitfenster vorgesehen, weshalb wir uns für die ca. 200 qm umfassende Unterkonstruktion für das innovative DGS-Schienensystem von Armstrong entschieden haben. Der Hersteller verspricht mehr Stabilität und eine einfachere Handhabung. Die halbhohen Trennwände zur Abgrenzung ruhiger Arbeits- sowie Spielbereiche haben wir mittels selbst hergestellter GK-Fertigteile ausgeführt.
Ausführungszeitraum: 01/2015 – 10/2015
Bauherr: Gemeinde Elchesheim-Illingen
Architekt: adler + retzbach, Karlsruhe
Leistungsumfang:


Schlossberghalle in Wehingen

Die Gemeinde Wehingen hat sich ausdrücklich keine Mehrzweck- sondern eine reine Festhalle gewünscht. Die Schlossberghalle setzt einen ganz besonderen städtebaulichen Blickpunkt. Der polygonale Baukörper bietet – je nach Bestuhlungsvariante – bis zu 675 Personen Platz. Eine Herausforderung war die Ausführung der Trockenbauarbeiten an der schrägen und konvex gebogenen Akustikdecke im großen Saal. In seiner Rede anlässlich der Einweihung der Schlossberghalle am 15.01.2017 lobte Landrat Stefan Bär die gute Akustik im großen Saal, der nunmehr einen angemessenen Rahmen für Feste der Wehinger bietet.
Ausführungszeitraum: 03/2016 – 01/2017
Bauherr: Gemeinde Wehingen
Architekt: Muffler Architekten, Tuttlingen, Dipl.-Ing. (FH) Reiner Glocker
Leistungsumfang:

sowie: Brandschutzsonderverkleidungen, Stahlkonstruktion für Brandschutztüren, Schiebetüren Knauf Pocket


Pavillon Hafenspitze Düsseldorf

Pavillon Hafenspitze – DAS EI VOM RHEIN
Decken- und Wandverkleidungen in konvexer und konkaver Form ergeben ein eigenwilliges eiförmiges Gebilde mit hohen handwerklichen Anforderungen (es müssen nicht immer Großobjekte sein).


Delphinlagune Zoo Nürnberg

Die Bauaufgaben im Blauer Salon und den Nebenräumen umfasste 390 m² abgehängte Akustiklochdecke mit Schattenfugen, 330 m² abgehängte Gipskartondecken und 410 Rundausschnitte mit Rundrahmen.

110 m² Akustikdecke aus Hartwolle-Platten in Einzelfeldern und 110 m² abgehängte Gipskartondecken wurden im Affenbergcafe montiert.


Kita Wolke 10

Kindertagesstätte in luftiger Höhe – Kita Wolke 10 – spielen auf dem Parkhaus-Dach

Inmitten des sozialen Brennpunkts der Nürnberger Südstadt konnte auf dem ungenutzten Oberdeck eines Parkhauses ein regelrecht privilegierter Hotspot für Kinder aller Couleur geschaffen werden. Die mit 16,70m über Straßenniveau höchstgelegene Kindertagesstätte Deutschlands, mit einem Ausblick über die gesamte Stadt entstand in einem Stadtgebiet mit höchster Bebauungsdichte

Das Konzept der Kindertagesstätte «Wolke 10» übersetzt das Problem in eine Chance: Es beweist, dass eine nicht nur ungenutzte, sondern auch höchst ungewöhnliche Fläche zu einem innovativen und idealen Ort für Kinder werden kann.

Mit der luftigen Höhe des Bauwerks ist eine der seltensten und begehrtesten Situationen in urbanen Ballungszentren gegeben – sowohl Innen- als auch Außenbereiche sind von nirgends her einsehbar. Der Kontrast des brodelnden Südstadtgetriebes zum Himmel mit Burgkulisse könnte nicht augenfälliger sein. Zudem können sich die Kinder in der großzügig angelegten Spiel- und Gartenlandschaft mit Rasenflächen, Pflanzen und Bäumen ungehindert austoben.

[+dr.alt+]

Bauherr: Kamak GmbH , Schwarzbruck
Architekt: Querwärts Architekten, Nürnberg
Trockenbau: Merkel Trockenbau GmbH, Baiersdorf


Der Trockenbau umfasste: Metallständerwand und Holzständerwand beplanken, Akustikdesignlochdecken, glatte GK-Decken, Brio Trockenestrich


Denker und Wulf

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um den Neubau eines Bürogebäudes auf einem ehemaligen Bundeswehr Gelände im Südwesten von Sehestedt, nördlich des Nord-Ostsee-Kanals. Das Gesamtareal hat eine Fläche von 11 ha. Neben dem Bürogebäude entstand unter anderem noch ein Besucher- und Erlebnispark. Das Bürogebäude steht auf dem sogenannten Windmühlenberg und liegt in etwa ca. 33,0 m über NN.


ATRIUM TOWER

Musteretage 11.OG
Potsdamer Platz, Berlin

Projektsteuerung: PPMG Potsdamer Platz Management GmbH
Architekten: Renzo Piano Building Workshop und baumgarten simon architekten BDA
Unsere Leistung: Ausbau – Generalunternehmen

[+dr.alt+] [+dr.alt+] [+dr.alt+]





Fördermitglieder