Dialogforum 2017

Februar 2017 | Die Gütegemeinschaft Trockenbau e. V. hat gemeinsam mit dem Trockenbauspezialisten Siniat Mitglieder sowie weitere interessierte Trockenbau-Fachunternehmen zum Dialogforum 2017 nach Böhlen ins Kraftwerk Lippendorf eingeladen.

Die Teilnehmer des Dialogforums bekamen die Möglichkeit hinter die Kulissen eines der modernsten Braunkohlekraftwerke Europas zu schauen und einmaligen Blick auf das Leipziger Neuseenland bei strahlendem Wetter genießen zu können. den

Nach der Besichtigung des Kraftwerkes berichteten Experten von Siniat über die Veränderungen des unternehmerischen Umfelds für die Gipsplattenindustrie und erläuterten den Einfluss geänderter gesetzlicher Rahmenbedingungen wie der TA-Luft auf die Produktion von Gipsplatten. Zusätzlich wurden die Teilnehmer über aktuelle Logistik-Trends informiert und deren Auswirkungen auf die Gipsplattenindustrie wurden dargelegt. Professor Pfau informierte ausführlich über die Überarbeitung der Brand- und Schallschutznormen und deren Relevanz für den Trockenbau. Im Fazit stellte er fest, dass der Gips-Trockenbau für seine Standardanwendungen auch in Zukunft solide normative Grundlagen benötigt, die seiner Meinung nach noch erweitert werden könnten. Leistungsfähige Sondersysteme und Produkte zeigen die Innovationsfähigkeit des Trockenbaus und werden auch in Zukunft nicht normativ zu erfassen sein.

Zum Ausklang dieses informativen Tages fand man sich am Abend in einer gemütlichen Runde zusammen.



Fördermitglieder