Gütesicherung im Trockenbau

Anspruch. Trockenbauten sind leistungsfähig, rationell, wartungsarm und dauerhaft. Voraussetzung ist eine fachgerechte Ausführung, gerade bei erhöhten Anforderungen:
- Sicherheit (z.B. Brand-, Strahlen- und Emissionsschutz, Standsicherheit)
- Lebensdauer (z.B. Feuchteschutz, Schutz vor Umgebungsbelastungen)
- Funktions- und Gebrauchstauglichkeit (z.B. Schall- und Wärmeschutz, Reinraum-Anforderungen, Rissefreiheit)
- Gestaltung (z.B. Farben und Formen)

Konzept. Verantwortungsbewusste Architekten sowie Fachunternehmer erkannten frühzeitig den Wert einer Qualitäts- und Gütesicherung im Trockenbau. Das genau ist die Gründungsidee der Gütegemeinschaft Trockenbau e.V.. In Zusammenarbeit mit der Versuchsanstalt für Holz- und Trockenbau in Darmstadt entstanden technische Regeln und Ausführungsbestimmungen für Trockenbauleistungen und ihre Überwachung, in Übereinstimmung mit der DIN 18 200 "Überwachung von Baustoffen, Bauteilen und Bauarten". Moderne Qualitäts- und Gütesicherung umfasst heute alle Bereiche des Trockenbaus und bedeutet Verantwortung für die Qualität der Ausführung.

Überwachung
. Wesentliche Elemente der RAL Qualitätssicherung sind die laufende Eigenüberwachung sowie die regelmäßige Fremdüberwachung. Die Eigenüberwachung nebst Dokumentation kommt aus dem ausführenden Unternehmen selbst, die Fremdüberwachung von einem unabhängigen Prüf- und Überwachungsinstitut. Unternehmen, welche sich zur Eigenüberwachung verpflichten, sorgen selbst für eine korrekte Ausführung der Trockenbauten. Dazu gehören lückenlose Aufzeichnungen über alle qualitäts- und haltbarkeits-relevanten Baumaßnahmen. Der Gütezeichenbeauftragte verantwortet sämtliche Angaben zum Material sowie die Prüfungsprotokolle zur Bauausführung; immer im Dialog mit dem Bauleiter und dem Baustellen-Fachpersonal. Die Eigenüberwachung will ihrerseits regelmäßig überprüft und im Ergebnis bestätigt werden. Die Fremdüberwachung durch den VHT-Darmstadt - ein renommiertes unabhängiges Institut - sichert zum einen die ausreichende personelle Fachkompetenz und technische Ausstattung für eine sachgerechte Ausführung, zum anderen die regelkonforme Eigenüberwachung auf der Baustelle, bis hin zu korrekten Prüfungsergebnissen.

Fortbildung.
Unsere Mitgliedsfirmen verpflichten sich zur laufenden Weiterbildung. Nur so kann eine gütegesicherte Montage dauerhaft gelingen.

Vorteile für Fachfirmen.
Durch Ihre Mitgliedschaft unterstreichen Sie Ihre besondere fachliche Eignung und den Willen zur dauerhaften Qualitätssicherung. Eine konsequente Eigenüberwachung, baubegleitende Kontrollen und Prüfungen nebst wirksamen Korrekturen erübrigen eine kostspielige spätere Mängelbeseitigung. Der Gütezeichenbeauftragte berät Sie fachlich und hilft Ihnen, alle Arbeitsschritte zur Qualitätssicherung zu systematisieren. Nutzen Sie unsere Maßnahmen und Hilfsmittel: - Fremdüberwachung - Weiterbildungsseminare
- QS-Leitfaden
- Formblätter
- Checklisten zur Bauausführung

Vorteile für Architekten und Bauherren.
Das RAL-Gütezeichen steht für geplante Qualität im Trockenbau. Sachkundige Architekten und verantwortungsvolle Bauherren verlangen heute schon per Ausschreibung bzw. Leistungsverzeichnis die Gütesicherung inkl. Eigen- und Fremdüberwachung, und honorieren das RAL-Gütezeichen bei der Auftragsvergabe. Die beste Gewähr für mängelfreie Ausführung und dauerhafte Verarbeitung.



Fördermitglieder