Überspringen zu Hauptinhalt

Ziele

Der Verein entwickelt und überwacht Qualitäts- und Ausführungsstandards. Er vertritt und unterstützt seine Mitglieder. Umfassende Weiterbildungsangebote und regelmäßige Update-Services informieren über neue Entwicklungen, Produkte und Verarbeitungsrichtlinien. Die Fachzeitschrift „T+A Trockenbau und Ausbau“ in der Verlagsgesellschaft Rudolf Müller ist der Organ der Gütegemeinschaft. Mitglieder können sie zum ermäßigten Abonnentenpreis beziehen.

Gründung

Die Gütegemeinschaft Trockenbau e. V. wurde am 16. Januar 1991 gegründet und am 15. April 1992 durch das Deutsche Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung in Bonn als RAL-Gütegemeinschaft anerkannt.
Die Überwachungen für das Gütezeichen Trockenbau werden durch die VHT – Institut für Leichtbau Trockenbau Holzbau, eine der renommierten Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstellen, durchgeführt. Die Federführung liegt bei den Professoren Dr.-Ing. Karsten Tichelmann und Dr.-Ing. Jochen Pfau, bekannt durch die Fachbuchreihe „Trockenbau Atlas“ sowie „Neue Gebäudekonzepte in Leichtbauweise“.

Dialog

Dialogforum

6. Dialogforum der Gütegemeinschaft Trockenbau im Harz

Das Dialogforum der Gütegemeinschaft Trockenbau e.V. fand auf Einladung der James Hardie Europe GmbH mit den Marken Fermacell, JamesHardie und Aestuver im Kalkwerk Winterberg in Bad Grund statt. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich Trockenbau-Fachunternehmen und Mitglieder der Gütegemeinschaft Trockenbau im tiefen Harz.
weiterlesen
Einladung zum Dialogforum am 1. März 2018

Einladung zum Dialogforum am 14. Februar 2019

Am 14. Februar 2019 veranstalten wir gemeinsam mit der Firma James Hardie Europe GmbH / Fermacell das Dialogforum 2019. Wir möchten den ausführenden Fachunternehmen die bereits Mitglied der Gütegemeinschaft sind sowie weiteren, an der Qualität im Trockenbau interessierten Fachunternehmen die Möglichkeit des Austausches zu aktuellen Themen bieten.
weiterlesen

Viel Diskussionsstoff auf dem Dialogforum 2018

um fünften Mal traf sich die Gütegemeinschaft Trockenbau e.V. zum Dialogforum. Dieses Mal auf Einladung der Hilti Deutschland AG in der neuen Akademie des Unternehmens am Standort Kaufering. Zu Gast waren Trockenbau-Fachunternehmen und Mitglieder der Gütegemeinschaft. Inhaltlich ging es zunächst um das druckfrische Merkblatt 04 „Umgang mit Abweichungen von Verwendbarkeitsnachweisen im Trockenbau“, das Dipl.-Ing. (FH) MEng Katrin Groß von der Versuchsanstalt für Holz- und Trockenbau in Darmstadt vorstellte.
weiterlesen
An den Anfang scrollen